LifestyleTipps

Aus Liebe zum Bier! Wo finde ich das deftige Gebräu?

Kapstadt liebt ein ordentliches Bier.

Kapstädter Bierliebhaber geben sich nicht mit irgendeinem massenproduzierten, langweiligen Gerstensaft zufrieden. Das gängige Bier in Kapstadt wird auf natürliche Weise und mit viel Liebe in kleinen, unabhängigen Brauereien gebraut.

Eigenhändig gebrautes Bier wird nach traditionellen Braumethoden hergestellt, was zu den unterschiedlichen, charakteristischen Geschmacksnoten führt. Was das handgefertigte Kapstädter Bier von anderen unterscheidet, so We Love Real Beer (eine Webseite, die unabhängige Brauereien unterstützt), ist die Tatsache, dass das Bier ausschließlich natürliche Zutaten und keinerlei Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, Verdickungsmittel oder Stabilisatoren beinhaltet; das Bier wird länger gebraut und die Brauereien sparen nicht auf Kosten der Qualität und des Geschmacks an jeder Ecke. Hat wer Lust ein Glas Bier?

Devil’s Peak Brewing Company (DPBC)
Die Brauerei in dem etwas unscheinbaren Lagerhaus in Salt River braut eine Reihe an amerikanischen und belgischen Ales aus den feinsten Zutaten überhaupt. Zu den Stars der kleinen Produktion gehören Woodhead Amber Ale, The King’s Blockhouse IPA, First Light Golden Ale und Silvertree Saison, aber da sie auch gerne experimentieren, kann man die neusten Gebräue seit 2013 auch im Taproom, ihrem eigenen Restaurant im Lagerhaus, probieren.
Zum Probieren: Frag nach den experimentell gebrauten Bieren. Die gibt es nur im Taproom zu probieren. Auch das Vannie Hout, ein im Fass gereiftes Ale, gibt es nur dort.
Wo: Im Taproom, natürlich. Ansonsten findet man die DPBC-Biere auch in Banana Jam, Aces ‘n Spades, Bay Harbour Market, Van Hunks, Barristers und viele andere.
Kann ich die Brauerei besuchen: Ja, und wie wäre es mit einer Tour, wenn du schon da bist!?
95 Durham Avenue | Salt River | Kapstadt | +27 (0) 21 200 5818

WEINHAUS + BIERGARTEN

Um das lang vergessene Erbe, die Tradition und den Geschmack von richtigem Bier wiederzubeleben, haben WEINHAUS + BIERGARTEN einige von Europas ältesten familienbetriebenen Brauereien für handwerklich hergestellte Biere aufgesucht. Ihre Aussage auf der Website liest sich wie folgt: “Luxuriöse Biere, handgemacht von unseren Kunsthandwerkern und nur aus den besten, natürlichen Zutaten hergestellt. Unser Pils und Ale wird nur aus 100% Gerste, Hefe, Hopfen und Wasser gebraut.” Zudem bietet die Brauerei ein bierfreundliches Menü an; außerdem Semmeln mit Schweinefleisch und Serviceplatten von der Fleischerei.
Zum Probieren: Steph Weiss
Wo: WEINHAUS + BIERGARTEN, El Burro in Green Point und La Boheme in Sea Point.
Kann ich die Brauerei besuchen: Nein. Die Biere werden in Deutschland gebraut.
110 Bree Street | Stadtmitte | Kapstadt | +27 (0)21 422 2770

Jack Black Beer

“Jack Black ist ein helles Bier, das ganz nach der traditionellen Art aus Qualitätshopfen gebraut wird und bei leicht ansteigender Temperatur gärt,” so Mitgründer Ross McCullough. “Das Ergebnis ist ein schmackhaftes und vollmundiges, helles Bier, das erfrischend und einfach anders ist.”

Zum Probieren: Jack Black Zapfbier.
Wo: Hudson’s (der Burger Joint auf der Kloof Street), im Rick‘s Café in Tamboerskloof, im Willoughby’s & Co. auf der V&A Waterfront und in Barristers Grill sowie im Café in Newlands.
Kann ich die Brauerei besuchen: Nein.
6 Spencer Road | Salt River | +27 (0)21 447 4151

Boston Brewery

“Das Beste an meinem Job ist, dass ich jede neu ankommende Ladung selbst verkosten kann,” sagt Gründer Chris Barnard. Aber man darf es ihm nicht übel nehmen – denn all das Kosten führt schließlich dazu, dass die Brauerei eine große Auswahl an Qualitätsbier, Ales und leichten Bieren anbieten kann. Die Brauerei bietet auch einen Lieferservice an (Minimum ist eine Kiste).
Zum Probieren: Boston Lager, Hazzard Ten Ale, Johnny Gold Weiss, Naked Mexican und Whale Tale Ale.
Wo: Boo Radley’s, Fuji Yumi und im On Broadway in Kapstadt, im Café Manhattan in Sea Point und in der Woodstock Lounge und Bar in Woodstock.
Kann man die Brauerei besuchen: Ja, aber nur mit Termin.
48 Carlisle Street | Paarden Eiland | +27 (0)21 511 4179

Darling Brew

“Das entspannte Trinken von Slow Beer und süßem Native Ale begann 2010. Beide Biere werden traditionell ohne Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel gebraut. Sie sind vollmundig, haben eine intensive Farbe und das intensive Aroma kommt vom Malz und Hopfen, mit denen das Bier gebraut wird,” so Mitbetreiber Kevin Wood. Du findest eine goldene Schildkröte auf dem Etikett des Slow Beers, um auf eine der gefährdetsten Schildkröten der Welt aufmerksam zu machen.

Zum Probieren: Slow Beer und Native Ale.
Wo: The Power and the Glory in Tamboerskloof und The Woodlands Eatery in Vredehoek.
Kann ich die Brauerei besuchen: 
Nein.
Donkin Street | Darling | +27 (0)82 889 1175

Napier Brewery

Geboren aus dem klassischen Märchen von den drei Männern und deren Bier, brachten die Betreiber ein wenig Glamour nach Overberg in Napier. Die südlichste Brauerei Afrikas ist bei Einheimischen genauso beliebt wie bei Urlaubern.
Zum Probieren: Das helle Bier hat einen charakteristischen Geschmack. Das an die englische Tradition angelehnte Bier hat einen bernsteinfarbenen Schimmer und außerdem gibt es auch kräftiges Bier.
Wo: The Suntouched Inn und Gunners Mess in Napier, in Preston’s Pub und The Docks Restaurant in Montague und im Dutch East Restaurant in Franschhoek.
Kann ich die Brauerei besuchen:  Ja, aber nur mit Termin.
1 Monsonto Road | Napier | +27 (0)83 703 8004 

Mitchell’s Breweries

Südafrikas zweitgrößte Brauerei wurde 1983 von Lex Mitchell ins Leben gerufen. Mitchell wählte umsichtig britische Mischungen und deutsche Technik und natürlich nur die besten lokalen Zutaten aus, um vier Fassbiere zu produzieren.
Zum Probieren: Foster’s Lager, Bosuns Bitter, Ninety Shilling Ale und Raven Stout.
Wo: Mitchell’s Waterfront Brewery and Quay Four at the Waterfront sowie Societi Bistro in Gardens.
Kann ich die Brauerei besuchen: Brauereitouren kosten R50 p. P. und beinhalten neben der aufschlussreichen Tour auch eine Kostprobe.
Arend Street | Knysna Industria | Knysna | +27 (0)44 382 4685 

Birkenhead Brewery

Das ist der erste Gutshof in der südlichen Hemisphäre, der Wein und Bier produziert. Sie sind berühmt für ihr Honey Blonde Ale, das es in einer sehr leichten und milden Ausgabe gibt und das einen sehr fruchtigen Abgang und ein Honigaroma hat.
Zum Probieren: Premium Lager, Pride (Old English Bitter), Chocolate Malt Stout und Birkenhead in Pilsner.
Wo: La Perla in Sea Point, Jimmy’s Killer Prawns in Somerset West und im Grand Café in Robertson.
Kann ich die Brauerei besuchen: Touren werden zwischen Mittwoch bis Freitag von11:00 und 15:00 angeboten. Bitte einen Termin ausmachen.
R326 | Main Road | Stanford | +27 (0)28 341 0183

Wembley Tap

Wenn auch keine Brauerei, so bietet die Bar im schicken Industrie-Style eine Auswahl an Craft-Bieren, die kaum zu toppen ist. Seit 2013 macht die Bar im Wembley Square kleine Brauereinen in Südafrika und in anderen Ländern wie den USA; Deutschland und Australien ausfindig und verkauft hochwertige Pils, Ales, helle und dunkle Biere, Weißbiere und viele mehr. Insgesamt gibt es um die 200 verschiedene Flaschenbiere und 30 Biere vom Fass. Aber die Auswahl wächst und ändert sich ständig. Natürlich gibt es in dem Pub auch vom Bier inspirierte Gerichte.
Zum Probieren: Wie wäre es mit etwas Ungewöhnlichem? Deutsches Rauchbier, Mango- oder Erdbeerbier oder Cidre.
Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 – 23:00 Uhr
Wembley Square 3 | 80 Mckenzie Street | Kapstadt | wembleytap.co.za

Beerhouse

Diese angesagte Bar in Long Street ist ebenfalls keine Brauerei, aber die Auswahl an Bieren kann sich echt sehen lassen. Das Beerhouse führt über 99 Biersorten aus 13 verschiedenen Ländern – und bietet damit ein der größten Selektionen des Kontinents. 16 Sorten davon gibt es vom Fass und es werden alle Gläser – von 100 ml Probierglas bis hin zum Maßkrug – gefüllt. Natürlich gibt es in dem Pub auch anständig was zum Essen (Lunch Specials für nur R50!) und dank der großen Fernseher wirst du kein Spiel mehr verpassen. Da sich die Bar mitten auf der Long Street befindet, ist das Beerhouse der perfekte Startort für einen Abend unterwegs.
Zum Probieren: Boston Loaded Canon, Duvel Tripel Hop, Triggerfish Brewing’s Titan, Honingklip Indian Pale Ale, Darling Bone Crusher, Carolus Gouden Ambrio, Birkenhead Pride Old English Bitter und Delirium Tremens
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von Mittags bis spät.
223 Long Street | City Centre | Cape Town | +27(0) 21 424 3370

Super Cool Beer Tour

Wenn dir eine Brauerei nicht genug ist, dann mach doch einfach eine Super Cool Beer Tour. Dieser Halbtagesausflug führt dich zu mehreren Brauereien, wo du nicht nur Biere probieren kannst, sondern auch viel über die Geschichte der Braukunst am Kap erfährst. Hier hast du sogar die einmalige Gelegenheit, noch unreifes Bier direkt vom Fass zu probieren, und erlebst Bier hautnah. Natürlich gibt es zu den Proben auch immer die geschmacklich passenden Snacks dazu. Und das Beste: Du lernst nicht nur etwas über Bier, sondern auch über Kapstadt und seine Sehenswürdigkeiten, den der Betreiber ist leidenschaftlicher Brauer und Touristenführer. Er holst dich sogar von deiner Unterkunft ab und bringt dich auch wieder zurück. Du kannst also deine 2 Liter, die es insgesamt auf der Tour gibt, ohne schlechtes Gewissen trinken.
Kloofnek Road | Innenstadt | Kapstadt | supercoolbeertour.co.za | +27 (0)21 426 2925

Text von Lisa Nevitt und Fotos von Andrew Brauteseth.

Quelle: http://www.kapstadtmagazin.de/

Stichworte
Mehr anzeigen

ImmoAfrika.de

Entdecken Sie ImmoAfrika.de als Ihr bevorzugtes Suchportal für südafrikanische Immobilien! Mit weit über 220 000 Angeboten von Wohn- und Gewerbeimmobilien und unserem umfangreichen Ressourcencenter finden Sie garantiert wonach Sie suchen!

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close