Lifestyle

Südafrika: Auswandern und den wohlverdienten Ruhestand genießen

Hier erfährst du welche Voraussetzungen du mitbringen musst, um in Südafrika ein Visum für Rentner beantragen zu können.

Wir haben uns mit den Immigrationsexperten von Intergate Immigration unterhalten und sie haben uns die wichtigsten Fragen rund um das Thema einer zeitlich begrenzten oder dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung für Rentner beantwortet.

Viele Europäer genießen das Leben in der Sonne und so kehren zu Beginn des südafrikanischen Sommers die sogenannten “swallows” (Schwalben) zu ihren Ferienhäusern nach Südafrika zurück. Die meisten dieser ‘Teilzeit-Südafrikaner’ verbringen die warmen Sommermonate hier, um dem europäischen Winter zu entfliehen.

Die Hauptgründe, den Lebensabend in Südafrika zu verbringen, sind sicherlich das Klima, die Kaufkraft der Auslandswährungen sowie die große Anzahl bereits hier lebender Auswanderer.

Intergate Immigration hat bereits unzähligen Kunden erfolgreich bei der Beschaffung eines Visums für Rentner für Südafrika geholfen. Als eines der führenden südafrikanischen Beratungsunternehmen für Einwanderer hilft Intergate nicht nur bei der Aufenthaltsgenehmigung, sondern auch in den Bereichen Immobilien, Steuern, Versicherungen, Bankgeschäften und Geldtransfer.

„Wir wissen, dass insbesondere Rentner sich zuversichtlicher fühlen, wenn Sie in Ihrer Muttersprache kommunizieren können. Mit unserem Team von mehr als 50 Experten können wir in sieben verschiedenen Sprachen kommunizieren, einschließlich deutsch, holländisch, spanisch und französisch. Außerdem wissen wir, dass zu einem erfolgreichen Umzug nach Südafrika mehr als nur eine entsprechende Aufenthaltsgenehmigung gehört“,  erklärt Claus Lauter, Direktor von Intergate Immigration Service.

Die Dienstleistungen von Intergate Immigration beginnen deshalb mit einem detaillierten Auswanderer-Handbuch. Zudem assistiert das Unternehmen bei der Immobiliensuche, bei der Auswahl der richtigen Krankenversicherung und bei Finanzfragen. Sie beschäftigen Experten für Fragen zum internationalen Währungstransfer und bei Doppelbesteuerungsfragen.

Nachfolgend hat Intergate Immigration uns einige der am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Ruhestand in Südafrika beantwortet.

1. Welche Möglichkeiten gibt es für Personen, die ihren Ruhestand in Südafrika verbringen möchten?

Rentner haben zwei Möglichkeiten, wenn es darum geht, eine Aufenthaltsgenehmigung für Südafrika zu beantragen:

  • Retirement Permit: Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung für Rentner; kann sowohl in der Kategorie “temporärer Aufenthalt” als auch in der Kategorie “dauerhafter Aufenthalt” gestellt werden.
  • Financially Independent Permit: Aufenthaltsgenehmigung für finanziell unabhängige Personen; ist nur als Daueraufenthaltsgenehmigung verfügbar

2. Was ist das Hauptkriterium für eine Beantragung eines Visums für Rentner (Retirement Permit)?

Visa für Rentner oder für finanziell unabhängige Personen basieren auf der  Grundlage, dass die Antragsteller finanziell abgesichert sind.

  • Antragssteller für ein Retirement Permit müssen ein garantiertes, monatliches Einkommen von mindestens 20.000 Rand nachweisen.
  • Finanziell unabhängige Personen, die nach Südafrika einwandern möchten, müssen der südafrikanischen Immigrationsbehörde mindestens 7,5 Millionen Rand vorweisen. Außerdem müssen sie bereit sein, eine einmalige Gebühr von 75.000 Rand zu bezahlen.

3. Gibt es eine Altersbeschränkung für ein Retirement Permit?

Für die Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung für Rentner (Retirement Permit) gilt es keine Altersbeschränkung, d.h. es gilt weder ein Mindest- noch ein Höchstalter.

4. Was ist, wenn ich nur sechs Monate pro Jahr in Südafrika bleiben will? Brauche ich wirklich eine Aufenthaltsgenehmigung?

Viele ‘Schwalben’ verbringen ihren Aufenthalt auf Basis eines 90-tägigen Touristenvisums und verlängern dieses um weitere 90 Tage, so dass sie insgesamt ca. sechs Monate in Südafrika verbringen. Diese Taktik kann risikoreich sein, da das Touristenvisum für Urlauber gedacht ist und nicht für Personen, die hier einen zweiten Wohnsitz haben. Im Übrigen ist die Verlängerung des Visums kein Recht und kann jederzeit abgelehnt werden. Es gibt zudem Fälle, bei denen Personen die Wiedereinreise nach Südafrika verweigert wurde, weil sie versucht haben mittels eines Kurzaufenthaltes in einem der Nachbarländer ein neues dreimonatiges Touristenvisum zu erlangen.

5. Was sind die steuerlichen Auswirkungen, wenn man eine südafrikanische Aufenthaltsgenehmigung erhält?

Die Art bzw. Kategorie der Aufenthaltsgenehmigung hat zumeist keinen Einfluss auf den Steuerstatus. Südafrika arbeitet auf Basis eines weltweiten Steuersystems, das auf dem Wohnort basiert. In anderen Worten wird geprüft, wie viele Tage jemand in Südafrika verbringt und ob dies als ein dauerhaftes Zuhause betrachtet wird oder nicht. In der Vergangenheit konnten sich die ‘Schwalben’ vor der Steuer verstecken. Dies ist mit den aktuellen Steueränderungen allerdings vorbei, da sich heute beispielsweise alle Hausbesitzer steuerlich registrieren müssen. Südafrika ist aber nach wie vor sehr steuerfreundlich zu Rentnern. Südafrika hat Doppelbesteuerungsabkommen mit vielen Staaten, so wird z. B. keine Steuer auf ausländische Renteneinkünfte erhoben und es gibt nur eine sehr niedrige Kapitalertragssteuer.

6. Was ist der Unterschied zwischen einer temporären und einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung?

Temporäre Aufenthaltsgenehmigungen werden für einen Zeitraum von bis zu vier Jahren gewährt. Der Antragsteller muss entweder 20.000 Rand pro Monat garantiertes Einkommen vorweisen oder 960.000 Rand als Kapitalbetrag – eine Kombination aus beidem geht auch. Für eine Daueraufenthaltsgenehmigung muss pro Antragsteller ein garantiertes, monatliches Einkommen von 20.000 Rand nachgewiesen werden, es sei denn, man beantragt eine Daueraufenthaltsgenehmigung auf Basis einer finanziellen Unabhängigkeit. Dazu muss der Antragssteller 7,5 Millionen Rand in Vermögen vorweisen können. Wichtig ist auch, dass Besitzer einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung, die sich länger als drei Jahre nicht in Südafrika aufhalten, ihr Recht auf eine unbefristete Daueraufenthaltsgenehmigung verlieren können.

7. Abgesehen von den finanziellen Kriterien, was muss sonst noch mit dem Antrag eingereicht werden?

Bei der Beantragung  müssen eine Reihe von Dokumenten vorgelegt werden:

  • Antragsformular für temporäre oder dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung
  • gültiger Reisepass
  • medizinische und radiologische Berichte
  • polizeiliches Führungszeugnis

8. Wie lange dauert die Beantragung des Visums für Pensionäre?

Das Departement of Home Affairs (DAH) ist leider bekannt für seine sehr langsamen Bearbeitungszeiten. Die Website des DHA gibt zwar an, dass die Bearbeitungszeit für temporäre Aufenthaltsgenehmigung bei 30 Tagen liegt und für Daueraufenthaltsgenehmigungen bei drei Monaten, in Wirklichkeit trifft dies jedoch nur sehr selten zu. Wir empfehlen sich auf 3 bis 12 Monate einzustellen.

Auf zwei wichtige Punkte möchten wir auch noch hinweisen:

  • Im Ausland (Herkunftsland des Antragstellers) eingereichte Anträge werden im Allgemeinen schneller bearbeitet.
  • Aufgrund des Zeitrahmens für die Bearbeitung der Daueraufenthaltsgenehmigung ist es üblich, Anträge für temporäre und permanente Aufenthaltsgenehmigungen gleichzeitig einzureichen.

Du willst nach Südafrika auswandern, bist aber noch nicht in Rente? Dann lies auch unseren Artikel zum Arbeitsvisum.

Quelle: http://www.kapstadtmagazin.de/

Stichworte
Mehr anzeigen

ImmoAfrika.de

Entdecken Sie ImmoAfrika.de als Ihr bevorzugtes Suchportal für südafrikanische Immobilien! Mit weit über 220 000 Angeboten von Wohn- und Gewerbeimmobilien und unserem umfangreichen Ressourcencenter finden Sie garantiert wonach Sie suchen!

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close