News & Ratgeber Tipps, Urlaub

Sie ist die afrikanische Version der legendären “Route 66”: Die Route 62 führt durch die Halbwüste der Kleinen Karoo – durch Weinberge und über spektakuläre Pässe, an Flüssen entlang und in idyllische Dörfer.

Die Route 62, die sich von Kapstadt rund 850 Kilometer bis nach Port Elizabeth durch die fruchtbaren Täler der Kleinen Karoo schlängelt, vorbei an schroffen Felsmassiven, ist unter Kennern ein Geheimtipp.

Kapstadt-Paarl-Robertson

Mit dem Mietwagen fahren Besucher über die N 1 und R 60 von Kapstadt in Richtung Paarl und damit direkt hinein in die schönsten Weinregionen des Landes. Die Route verbindet die berühmten Anbaugebiete Paarl, Wellington, Worcester und Robertson und gilt damit als längste Weinstraße der Welt.
Besonders zu empfehlen ist ein Stopp in dem cirka zwei Stunden von Kapstadt entfernten Ort Robertson, der für seine idyllische Lage im Wine Valley berühmt ist. Hier bieten sich Weinverkostungen in den über 50 ansässigen Weingütern an, von denen besonders Graham Beck, Rietvallei Wine Estate und Springfield Estate bekannt sind.
Eine Möglichkeit, in Robertson zu übernachten, ist beispielsweise das Weingut Rosendal mit Zimmerpreisen ab 30 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück.

Robertson-Montagu-Oudtshoorn

Weiter geht es vom Wine Valley bis in das kleine Städtchen Montagu, das Tor zur Kleinen Karoo, wo die R 62 richtig beginnt. Hier gibt es tolle Möglichkeiten zum Klettern und Wandern in den bis zu 1.710 Meter hohen Langeberg-Bergen.
Eine beliebte Wanderroute ist der zwölf Kilometer lange Cogmanskloof Hiking Trail, bei dem Besucher einen weiten Blick hinunter auf Montagu und die umgebende Landschaft genießen. Ein schönes Ziel für einen Tagesausflug sind die heißen Quellen von Avalon Springs.
In Montagu gibt es zahlreiche kleine Gästehäuser und Bed & Breakfasts. Das Montagu Vines Guesthouse bietet Unterkünfte schon ab 26 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück an.
Die Route 62 führt weiter über die Portwein-Hochburg Calitzdorp hinein in die Karoo bis in den drei Stunden entfernten Ort Oudtshoorn, der zwischen den Swartbergen im Norden und den Outeniqua-Bergen im Süden liegt.
Der Ort ist vor allem für seine Straußenfarmen bekannt. Besucher bekommen hier auf verschiedenen Touren beispielsweise auf der Farm Highgate oder der Safari Ostrich Farm Einblicke in die Aufzucht der langhalsigen Vögel.
Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Cango Caves, ein faszinierendes Höhlensystem, das nur 30 Kilometer von Oudtshoorn entfernt liegt. Für 40 Euro im Standardzimmer können Besucher in der Hlangana Lodge übernachten, zu der ein schöner Garten mit Pool gehört.

Oudtshoorn-Langkloof-Port Elizabeth

Von Oudtshoorn führt die Strecke weiter bis in das 180 Kilometer entfernte Tal Langkloof, das zweitgrößte Obstanbaugebiet Südafrikas, insbesondere für Äpfel und Birnen.
Sehr zu empfehlen ist ein Abstecher in das nahe gelegene Baviaanskloof Nature Reserve, das sich über 200 Quadratkilometer erstreckt. Hier gibt es viele Möglichkeiten für Wandertouren, beispielsweise über den Anbieter Baviaanskloof-Tours.
Eine Übernachtungsmöglichkeit ist die Duiwekloof-Lodge ab 32 Euro pro Person. Der Campingplatz mit Grillmöglichkeiten kann ab 17 EUR pro Nacht genutzt werden.
Auf diesem Abschnitt der Route 62 können Besucher auch auf die parallel verlaufende Garden Route wechseln, die entlang der Küste verläuft. Wer auf der Route 62 bleiben möchte, fährt von Langkloof weiter bis in das rund 100 Kilometer entfernte Dorf Humansdorp.
Dort endet die R 62 und weiter geht es über die N 2 und R 334, bis man nach cirka eineinhalb Stunden Port Elizabeth erreicht. Hier bietet sich ein Besuch im nahen Addo Elephant National Park an, der die größte Dichte von Elefanten in ganz Afrika besitzt.

INFORMATIONEN
Tel. 0800 118 9 118 (kostenfrei)
www.dein-suedafrika.de

Was sagen Sie dazu?

Das könnte Sie auch interessieren

8 Idyllische Fischerorte an der Westküste Südafrikas
Backpacking am Kap – Südafrika für Rucksackreisende
Deutschsprachige Unterkünfte in Kapstadt und Umgebung
Die besten deutschen Südafrika-Reiseführer
Kosten einer Rundreise durch Südafrika und Namibia
Rundreise auf der Garden Route mit dem Mietwagen
Schöne Unterkünfte auf der Garden Route
Südafrika im Internet
Mit dem Auto durch Südafrika: Vier Tipps für mobile Entdecker
Aliwal Shoals: Das Traumziel in Südafrika
Warum Südafrika Hoffnungsträger des Kontinents bleibt
Ostern in Kapstadt: Osterbrötchen statt Ostereier
Neues Luxushotel in Kapstadt
Südafrika – einfach unvergesslich
Entdecke eine neue Perspektive auf die Welt
Neues Museums-Highlight für Kapstadt
Barcelona weg, Kapstadt auf dem Radar
„Marktineffizienzen ermöglichen enorme Schnäppchen“
Südafrika: Die Highlights der Garden Route
Kauf von Immobilien in Südafrika: Tipps für ausländische Käufer
Südafrika: Die besten Apps für Stadt- und Wildlife-Safaris
Welche Schwellenländer großes Potenzial versprechen – und wo Anleger sich besser zurückhalten
Südafrika: Reiseanleitung für die „Garden Route“
Die Route 27 – Südafrikas Geheimtipp entlang des Atlantischen Ozeans
Leben in Kapstadt – in welchem Stadtteil willst du wohnen?
Südafrika: Johannesburg und seine neuen Szeneviertel
Südafrikanische Produkte in Deutschland
Südafrika: Reisetrends 2017
Südafrika: Die Highlights der Garden Route
Leben in Kapstadt – in welchem Stadtteil willst du wohnen?
Neues Luxushotel in Kapstadt
Südafrika – einfach unvergesslich
Lesertext: Sehnsuchtsland Namibia
Lesertext: Acht Frauen zu Fuß im Krügerpark
Auch in Südafrika ist das Wetter ein Thema
10 großartige Stressmanagement-Tipps, die du nur in Kapstadt lernst
Kapstadt, Südafrika – Bühne für Schauspieler, Models & Co.
10 Fragen an Beerhouse-Besitzer Randolf Jorberg
Südafrika: Johannesburg und seine neuen Szeneviertel
Kapstadts beste afrikanische Restaurants
Ein besonderes Restaurant in Woodstock: “The Kitchen”
10 Fragen an Beerhouse-Besitzer Randolf Jorberg
Wein, Wein und noch mehr Wein – 13 traumhafte Weingüter um Kapstadt
The Test Kitchen – Südafrika eben
Camps Bay Bars in Kapstadt – Spots, die du besucht haben musst
Eisbein und Schnitzel unter Palmen
The Taproom Pub und Restaurant in Kapstadt
Das Two Oceans Restaurant am Cape Point
Südafrika: Johannesburg und seine neuen Szeneviertel
Elemental Fusion in der Asoka Bar in Kapstadt
Camps Bay Bars in Kapstadt – Spots, die du besucht haben musst
Das Fugard Theater im District Six
Cocktails und Champagner in Camps Bay
Bier-Salon in Kapstadt’s Zentrum
Die besten Karaokebars in Kapstadt und Umgebung
Südafrika: Die besten Apps für Stadt- und Wildlife-Safaris
Südafrika: Reiseanleitung für die „Garden Route“
Die Route 27 – Südafrikas Geheimtipp entlang des Atlantischen Ozeans
Südafrika: Reisetrends 2017
10 Insidertipps: So werden Sie süchtig nach Kapstadt
Neues Luxushotel in Kapstadt
Südafrika – einfach unvergesslich
Wild, wilder, Wild Coast
Entdecke eine neue Perspektive auf die Welt
Kapstadt’s Top 10 besten Abenteuersportarten