Urlaub

Lerne im Urlaub das wahre Südafrika kennen

Der Reiseveranstalter Abang Africa bietet zahlreiche Touren und Ausflüge ganz nach dem Motto „Local is lekker“ an.

Südafrika – das Land der unbegrenzten Vielfalt und Abenteuer. Egal, wie du dir deinen Urlaub vorstellt – Adrenalinkick beim höchsten Bungee-Jump der Welt, hervorragende Weinproben bei einer traumhaften Aussicht in den Cape Winelands, wilde Tiere auf einer Safari im Krüger Nationalpark oder einfach nur an einem der vielen weißen Sandstrände sonnen – Südafrika ist das richtige Urlaubsland für dich. Und der Reiseveranstalter Abang Africa hilft dir dabei, deinen Urlaub mit allen Unterkünften und Ausflügen ganz nach deinen Wünschen zu gestalten – alles von Sparfuchsbudget bis hin zum Luxuspaket.

“Wir arrangieren den Urlaub von A bis Z ganz nach den Wünschen und dem Budget unserer Kunden“, erklärt Anne van der Tuuk von Abang Africa. „Uns ist wichtig, dass die Besucher einer wunderbare Zeit voller Höhepunkte erleben. Deshalb legen wir auch viel Wert auf engen Kontakt zu Einheimischen und nachhaltige Touren und Ausflüge.

Unsere Kunden können sowohl an ganz normalen Ausflügen teilnehmen oder aber an nachhaltigen Ausflügen. Wir möchten nicht, dass nur eine Handvoll vom Tourismus in einem so schönen Land wie Südafrika profitiert, sondern auch die Gemeinden vor Ort und die Umwelt.“

Natürlich kann man eine typische Weintour, Safari oder Townshiptour machen und sieht so etwas vom Land, oder aber man lässt sich auf ein besonderes Abenteuer ein und lernt auf diese Weise das wahre Südafrika und seine Bewohner näher kennen. Abang Africa bietet eine Vielzahl an klassischen und neuartigen Ausflügen und Touren an, die individuell oder im Gesamtpaket gebucht werden können. Wir stellen euch die aufregendsten Touren hier mal vor:

Übernachten im Township

Eine Erfahrung der bewegenden Art! Wer das Leben in einer südafrikanischen Familie hautnah erleben möchte, sollte unbedingt bei Mama Noks in Gugulethu übernachten. Townships sind zwar verarmte Vororte einer Stadt, aber oftmals sind die vorherrschenden Meinungen über das Leben dort von der Wahrheit weit entfernt. Trotz Armut sind die Menschen dort ausgesprochen fröhlich und gastfreundlich. Ankunft ist am späten Nachmittag, und sobald man es sich in dem gemütlichen Haus bequem gemacht hat, geht’s los mit Kochen. Mama Noks ist eine hervorragende Köchin und zeigt ihren Gäste wie man afrikanische Gerichte zubereitet. Beim Geschichten erzählen, singen und gemütlichen Beisammensein wirst du bald Teil der Familie. Am nächsten Morgen geht es mit einem erfahrenen Reiseführer auf Entdeckungsreise. Wenn du Sonntagmorgen da bist, kannst du auch an einem Gospelgottesdienst teilnehmen. Auf der Tour erfährst du viel über das Alltagsleben und der vielen Projekte im Township.

Bike & Wine Tour in den Winelands

Auf dieser ungewöhnlichen Tour kommst du nicht nur in den Genuss erlesener Weine, sondern tust gleichzeitig auch noch was für deine Gesundheit und die Umwelt. Start der Tour ist im Company Gardens in Kapstadts Stadtzentrum und nach einer kurzen, historischen Tour geht es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Stellenbosch. Vor dort aus radelt ihr zu verschiedenen Weingütern der Region, probiert ausgewählte Weine und erfahrt bei einer Kellerführung alles über Brandy. Auch ein Besuch bei einem Gepardengehege sowie eine Käseverköstigung stehen auf dem Programm. Zum Abschluss gibt es für jeden Teilnehmer noch eine Flasche Wein mit nach Hause.

High Tea in Khayelitsha

Vergiss den High Tea im luxuriösen Mount Nelson Hotel in Kapstadt. Hier ist deine Chance, einen einzigartigen High Tea zu erleben, während du auf eine ganz persönliche Art und Weise in das Leben der Bewohner im größten Township Kapstadts eingeführt wirst. Die Tour beginnt im Stadtzentrum und begleitet von einem einheimischen Reiseführer fahrt ihr mit dem Zug nach Khayelitsha, wo ihr zuerst den großen Markt der Gemeinde besucht. Auf einem Spaziergang durch das Township erfahrt ihr alles Wissenswerte über das Leben dort. Ihr besucht auch einige Unternehmer, die in den Townships einen Betrieb aufgebaut haben. Anschließend habt ihr euch den High Tea der besonderen Art verdient. Es erwarten euch leckere, traditionelle und selbst gemachte Köstlichkeiten sowohl europäischer als auch afrikanischer Herkunft.

Sightseeingtour durch Kapstadt mit dem Fahrrad

Jeder kann sich in den roten Sightseeing-Bus setzen, aber wenn du die Stadt hautnah und auf eine ganz persönliche Weise erleben möchtest, solltest du dich auf einen Drahtesel schwingen und an der Fahrradtour durch Kapstadt teilnehmen. Auf der dreistündigen Tour zeigt der erfahrene Tourguide euch die schönsten Ecken Kapstadt, aber auch versteckte Highlights. Ihr erfahrt viel Wissenswertes über Südafrikas ältesten, funktionierenden Leuchtturm am Mouille Point, das Green Point Stadium, Kapstadts Nobel Square, die Nelson Mandela Gateway nach Robben Island, Fort Wynard, das Somerset Krankenhaus und viele andere Sehenswürdigkeiten.

Fahrradtour durch Soweto

Auf dieser Fahrradtour lernst du das Township Soweto bei Johannesburg in seiner ganzen Schönheit kennen und erfährst viel über das Leben während der Apartheid. Neben dem Hector Pietersen Museum und dem Vilakazo Viertel, ehemaliges Zuhause von Bishop Desmond Tutu und Nelson Mandela, stehen spannende Aktivitäten wie der Besuch einer Kindertagesstätte und bei Unterkünften von schwarzen Arbeitern während der Apartheid auf der Tagesordnung. Bei Bewohnern von Meadowlands lernt ihr ein paar Sätze in der tsotsi taal (Mischsprache der Einheimischen) und wie ein Alltag in einem Township abläuft. Auch ein leichtes Mittagessen wird serviert.

Zulu Community Discovery

Im Valley of Thousand Hills in der Nähe von Durban besuchst du ein authentisches Zulu-Dorf, wo du das Leben der Zulus am eigenen Leib erfahren kannst. Du lässt dich von einem Sangoma (Heiler) beraten, spielst mit Kindern in der Tagesstätte, und kannst dir zeigen lassen, wie man typische Kunstgegenstände herstellt. Du besuchst einige Community-Projekte und am Abend geht es mit traditionellen Gesängen und Tänzen rund. Alle Initiativen dienen dazu, sowohl Traditionen aufrechtzuerhalten als auch ein unabhängiges Einkommen für die Gemeinde zu sichern. Wenn du nicht genug kriegen kannst, kannst du die Nacht auch im Dorf verbringen.

Lerne kapmalaisch kochen

Nirgends lernst du die Feinheiten der traditionellen Cape Malay Küche so gut wie im Bo-Kaap Viertel an den Hängen des Signal Hills. Dort haben die ehemaligen Sklaven die kapholländische Küche mit Kräutern aus der Region und ihren eigenen Rezepten vermischt und herausgekommen sind leckere Gerichte wie Cape Malay boboti, Breyani und köstliche Currys. Nach einem kurzen Spaziergang durch die Nachbarschaft, auf dem ihr die Highlights und bekanntesten Orte des Viertels kennenlernt, geht’s ab in die Küche einer Bewohnerin des Bo-Kaaps. Dort lernt ihr zunächst alles über die zahlreichen Gewürze und dann wie man traditionelle Gerichte wie Curry und Samoosas zubereitet. Nach getaner Arbeit wird gegessen und zum Abschluss der 2.5-h-Tour bekommt ihr alle Rezepte mit nach Hause. Eine sehr schöne Alternative zum Essengehen!

Jazztour durch Kapstadt

Am frühen Abend wirst du von deinem Hotel zu einer besonderen musikalischen Tour abgeholt. Die Tour entführt euch in die Welt des Jazz. Ihr lernt mehrere lokale Künstler und Musiker kennen und schaut bei ihnen zu Hause sowie in den besten Musikbars der Stadt vorbei. Jazz hat seinen festen Platz in der südafrikanischen Geschichte und die Musiker werden euch alles über den Jazz basierend auf ihren eigenen Lebensgeschichten erzählen. Die Tour dauern von 19.00 bis 23.00 Uhr und beinhaltet ein leichtes Abendessen sowie ein paar Weine.

Zu Fuß durch den Busch

Auf Safari in Südafrika zu gehen, ist eines der schönsten und unvergesslichsten Erlebnisse des gesamten Urlaubs. Aber wer die Tierwelt und Natur dieses Landes hautnah erleben möchte, der schlägt sich mit einem Ranger in den Busch. Zu Fuß entdeckt ihr die Geheimnisse der südafrikanischen Tierwelt, alles ganz sicher und überwacht. Der qualifizierte Ranger erzählt euch über die Flora und Fauna der Region, über Spuren, und wie ihr sie erkennt, und ihr könnt auch einige Tiere aus nächster Nähe beobachten. Zahlreiche Parks einschließlich des Krüger Nationalparks, Addo Elefant Nationalparks und vieler weiterer private Reservate bieten Walking Safari Touren an. Meist dauern diese um die drei Stunden. Kinder ab 13 Jahren dürfen daran teilnehmen.

PREIS UND BUCHUNGSINFORMATIONEN

Für weitere Information zu den Touren und den Preisen oder um zu buchen, schau auf die Webseite von Abang Africa oder schreib eine Mail an: [email protected].

Stichworte
Mehr anzeigen

ImmoAfrika.de

Entdecken Sie ImmoAfrika.de als Ihr bevorzugtes Suchportal für südafrikanische Immobilien! Mit weit über 220 000 Angeboten von Wohn- und Gewerbeimmobilien und unserem umfangreichen Ressourcencenter finden Sie garantiert wonach Sie suchen!

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button
Close
Close